2018-05-18_Test-Titelleiste_2280x300

Patrozinium 2019

Wasser schafft Leben

Wir eröffnen unser Schuljahr mit der Feier unsers

Schulpatroziniums

am Freitag, 30.August

 

Das Patrozinium ist ein Fest, das an den Namensgeber (Patron) der Schule, den Heiligen Suitbertus, erinnert. Dieser hat vor ca. 1300 Jahren gelebt, in Kaiserswerth ein Kloster gebaut und ist dort auch begraben worden. Er hat sich dafür eingesetzt, dass Menschen die gute Botschaft Jesu hören und verstehen.

In der Schule feiern wir den Heiligen Suitbertus mit einem Gottesdienst, einem gemeinsamen Frühstück auf dem Schulhof und Aktionen rund um ein Thema, das von Jahr zu Jahr wechselt.

In diesem Jahr steht das Patrozinium unter dem Gedanken des achtsamen Umgangs mit der Ressource Wasser. Suitbertus ist von Northumbria über das Meer zu uns gekommen. Er hat immer am Wasser gelebt, zuerst an der Ruhr, später am Rhein. Das Wasser, mit dem er taufte, war tatsächlich ein ganz selbstverständliches und sichtbares Zeichen des Lebens.

Das Ölgemälde neben dem Zugang zur Kapelle vom Kreuzgang aus, an dem wir so oft vorbeigehen, weist auf diesen Zusammenhang hin. Es zeigt im Vordergrund den Heiligen Suitbertus. Aber im Hintergrund links, hinter dem Stern erkennt man das Wasser, das damals wie heute lebensNot-wendig ist. Ein Hinweis auch auf Botschaft des Suitbertus, für den die Worte Jesu lebendiges Wasser waren, Quelle eines Lebens in Fülle.


Hinweise für die Klassen/Kurse zur Vorbereitung des gemeinsamen Frühstücks

 

Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler,

auf dem Bild des Heiligen Suitbertus in unserer Schulkapelle ist im Hintergrund Wasser zu sehen. Vielleicht ist die Nordsee gemeint, die seine Heimat vom Festland trennt, oder die Flüsse Ruhr und Rhein, an deren Ufer er lebte.

Tatsächlich gab es im Rheinland damals wie heute keinen Mangel an Wasser. Diese einzigartige Ressource ermöglicht vielfältiges Leben von Pflanzen, Tieren und Menschen. Wir selbst bestehen zu etwa 65% aus Wasser.

Unsere Vorbereitungsgruppe hat das Wasser zum Thema der diesjährigen Feier des Patroziniums gemacht. Dazu gehört auch unser Umgang mit der Ressource Wasser, unser Konsumverhalten und der Schutz des Wassers. Der Gedanke des verantworteten Umgangs mit der Umwelt vom letzten Patrozinium wird damit fortgesetzt.

Dementsprechend hat die Gruppe einige Tipps für die Organisation des Frühstücks/Brunchs erarbeitet:

  • Wählt regionale Produkte (wir haben dazu für jede Stufe ein Rezept vorbereitet; gerne könnt ihr auch Alternativen finden; es wäre schön, wenn am Patroziniumstag das Gericht auf den eigenen Tischen präsentiert und anderen Stufen zum Probieren angeboten würde),
  • versucht einmal möglichst unverpackte oder nachhaltig verpackte Lebensmittel zu kaufen; vielleicht findet ihr auch spezielle Geschäfte/Hofläden usw. in eurer Umgebung,
  • verzichtet weitgehend auf Plastik in jeglicher Form,
  • bestellt im Sekretariat eine spezielle Edelstahlflasche als  Wasserbehälter  (Ausgabe am Tag des Patroziniums).

Besonders wichtig ist uns, dass am Ende keine Lebensmittel weggeworfen werden, dass jeder seine Sachen wieder mit nach Hause nimmt.

Müll sollte möglichst wenig entstehen. Das ist zwar gar nicht so leicht, aber versucht es doch einfach mal.

Wir wünschen euch viel Spaß dabei!  Vielen Dank für EURE Mitarbeit!         

 

Eure Jahrgangsstufe 11             

Für die Vorbereitungsgruppe

Paula Lippert     Sophie Engel     Lisa Cordes     Merle Rupprecht     Antonia Lohfink

 

Programm

  • 8.40 Uhr Treffen der Klassen 5-9 in den Klassenräumen. Für die Jahrgangsstufen 10+11 werden Räume ausgewiesen.
  • 8.50 Uhr Klassen/Kurse gehen gemeinsam zur Basilika.
  • 9.00 Uhr Beginn des Gottesdienstes

anschließend

  • Verteilung der Suitbertus-Sterne und Gemeinschafts-frühstück/Brunch
  • Installationen u. Aktionen zum Thema
  • Poetry-Slam
  • Musikalische Beiträge

 

  • 12.30 Uhr schulfrei für alle Schülerinnen und Schüler