ITALIEN 

TN00054A.gif (2081 Byte)Cari amici dell'italiano!                                                    [verantwortlich für Inhalt der Seite: Dr. Kremer]

L'italiano è come voi sapete la lingua più bella del mondo e perciò il Ginnasio arcivescovile S.Suitberto finalmente nel 1992 si è deciso di inserire questa lingua stupenda nel suo curriculum vitae. Da allora il numero degli studenti è notevolmente aumentato, così anche l'interesse per questa lingua. L'italiano può essere scelto come una delle quattro materie principali dell'esame di maturità qui da noi e naturalmente anche in altre scuole superiori in Germania. Meno male che i tedeschi abbiano capito quant'è importante il contributo che da l'Italia all'Europa... !
Cari amici italiani, se ci volete contattare, per favore non abbiate troppa paura - saremmo contentissimi di conoscervi! Mandateci una e-mail!
Le seguenti informazioni sull'insegnamento dellitaliano saranno in lingua tedesca. Perdonateci!

                

                Projekte:

 

Lernmittel/Lerninhalte

Grundkurs 11

Lernmittel:      
- Lehrbuch Buongiorno 1
-
Arbeitsbuch zu Buongiorno 1
-
Grammat. Zusatzübungen zu Buongiorno 1
-
Begleitheft 'Qualcosa da leggere'
- Begleitgrammatik 'Grammatica italiana per tutti'
- Auszüge aus aktuellen ital. Zeitungen und Zeitschriften, z.B. aus dem Corriere della Sera, La Stampa, La Repubblica, Amica, Gioia u.a.
Lerninhalte:
- Elementargrammatik (Morphologie und Syntax)
- Aufbau eines themengebundenen Wortschatzes (Alltagsvokabular)
- Aufbau der kommunikativen Kompetenz in der Fremdsprache
- Bearbeitung von leichten Texten (ergänzend zum Lehrbuch)

Grundkurs 12

Lernmittel:
- Ausgewählte Texte aus Buongiorno 2, Corso Italia 2, Linea diretta 2, Va bene 2, Italienisch für Sie u.a.
- Dossiers zu verschiedenen Themen
- Originaltonaufnahmen
- Auszüge aus aktuellen ital. Zeitungen und Zeitschriften (z.B. Panorama, Espresso, Gente, Europeo, etc.)
- leichte Originaltexte
- vereinfachte Kurzgeschichten (easy readers) - - als Einstieg in die Lektüre (z.B D.Maraini: mio marito/l'altra famiglia, D.Fo, Gli imbianchini non hanno ricordi, N.Ginzburg, Ti ho sposato per allegria)
Lerninhalte:

Ausgewählte Probleme der Grammatik (z.B. doppelte Pronomen, Konjunktiv II, Gerundium, passato remoto)

Bearbeitung von themengebundenen Dossiers (z.B. Emigration, Vorurteile, Ausländerfeindlichkeit, regionale Unterschiede von Mentalität und Sprache innerhalb der it. Gesellschaft)

Textresümeè, Charakteristi

Grundkurs 13 Lernmittel:
vereinfachte Texte (easy readers) und Originaltexte italienischer Autoren (z.B. G.Guareschi, Don Camillo e Peppone; D.Buzzati, la boutique del mistero, il deserto dei tartari; L.Cardella, volevo i pantaloni; S.Tamaro. va' dove ti porta il cuore; L.Sciascia, il mare colore del vino; P.P.Pasolini, scritti corsari; L.De Crescenzo, così parlò Bellavista; I.Calvino, Marcovaldo, ultimo viene il corvo, fiabe italiane; C.Collodi, Pinocchio; L.Pirandello, novelle per un anno; G.Verga, la roba)
Filme (z.B. P.P.Pasolini, la ricotta, edipo re, uccelini uccelacci; V.de Sica, ieri oggi e domani; R.Rosselini, Stromboli; G.Amelio, ladro di bambini; N.Moretti, caro diario)
Liedertexte und Tonaufnahmen (z.B. von A.Celentano, F.de Andrè, L.Dalla, U.Tozzi, C.Baglioni, F.de Gregori)
Lerninhalte:
schiftliche und mündliche Inhaltsangaben, Text- und Filmanalysen, Interpretationen verschiedener ausgewählter Texte aus folgenden Themenbereichen: Neorealismus, Das christliche Nachkriegsitalien, l'età del pane, Realismus und Surrealismus in der italienischen Literatur, Film als neuer Wertevermittler, Stadt/Landproblematik, Nord/Südgefälle, Die Rolle der Frau in der italienischen Gesellschaft, la società degli affetti, Faschismus und Resistenza, Die rurale Gesellschaft Siziliens um die Jahrhundertwende, Mafia

Austauschprogramme

Ein Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit in den modernen Fremdsprachen und besonders im Fach Italienisch ist der Versuch, die Schüler zu Toleranz und Offenheit besonders im Umgang mit fremden Menschen in aber auch außerhalb Europas zu erziehen. Das wird nicht nur durch einen praxisnahen Unterricht in der Schule, sondern auch durch eine Begegnung mit Gleichaltrigen in unserem Partnerland Italien vor Ort erreicht.
Die kulturellen Erfahrungen vor Ort sind für junge Menschen in einem wirtschaftlich und politisch zusammenwachsenden Europa mehr als notwendig.
Die Ziele unserer pädagogischen Arbeit sind kurz zusammengefasst folgende:
    - Kennenlernen der europäischen Partner (kognitiv und affektiv)
    - Schaffung von Partner- und Freundschaften in der EU
    - Verbesserung der eigenen Sprachkompetenz
    - Schaffung von Anreizen zur Beherrschung mehrerer europäischer Sprachen
    - Motivierung durch Kulturerfahrungen vor Ort
    - Erziehung zur Offenheit und Toleranz durch Erfahrung in einem anderen Kulturraum (während der Begegnung sind die Schüler bei ihren Austauschpartnern in der Gastfamilie untergebracht)
    - Begreifen der gemeinsamen Wurzeln und Findung einer europäischen Identität

Im Rahmen der Europäischen Begegnungen findet der Schüleraustausch jährlich 1 Woche statt. Das Alter der Schüler beträgt in der Regel 17-18 Jahre. Sie müssen mindestens im zweiten Ausbildungsjahr der Fremdsprache sein, d.h. in Jahrgangsstufe 12. Das Programm besteht gewöhnlich aus dem Besuch der Unterrichtsveranstaltungen der Gastschule in den ersten drei Vormittagsstunden, anschließend einem zweistündigen Intensivkurs mit dem durchführenden Italienisch-Lehrer, bei der als Schwerpunkt die Erarbeitung eines detaillierten Tagebuches steht, und gesonderten Aktivitäten (z.B. Besuch von kulturellen Einrichtungen, Betriebe, gemeinsame Projekte wie das Erstellen einer Zeitung, eines Films, eines Videos etc.).
Hier noch einmal der Überblick über das Programm einer solchen Begegnung:

1. Tag Ankunft / Begrüßung in der Schule / Unterbringung in den Gastfamilien
2. Tag Unterricht in der Klasse / Sprachintensivkurs / Stadtbesichtigung
3. Tag Unterricht / Sprachintensivkurs / Besichtigung einer kulturellen Einrichtung
4. Tag Ganztägiger Ausflug zusammen mit den Austauschpartnern
5. Tag Unterricht / Sprachintensivkurs / Diskussionsrunde mit interessierten Schülern (Themen z.B. Zukunft der jungen Leute in einem Europa ohne Grenzen)
6. Tag Unterricht / Sprachintensivkurs / abschließendes Abendessen mit alllen am Austausch beteiligten Schülern und Lehrern
7. Tag Resümeè / Verabschiedung / Abreise

Tagebuchbeispiele

wpe15.jpg (22058 Byte)

wpe16.jpg (34493 Byte)

wpe18.jpg (16487 Byte)

wpe17.jpg (35884 Byte)

wpe19.jpg (21800 Byte)

wpe1B.jpg (39472 Byte)

wpe1D.jpg (19364 Byte)

wpe1C.jpg (40162 Byte)

Sokrates(Comenius) Projekt für internationale Zusammenarbeit

Im Rahmen des von der Europäischen Union am Suitbertus-Gymnasium geförderten Comenius-Projektes 'creative writing' beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler des Faches Italienisch mit der Abfassung einer Kriminalgeschichte in der Fremdsprache. Die Entwürfe in der Fremdsprache (Italienisch) werden von Schülerinnen und Schülern der Partnerschule in Italien kapitelweise gegengelesen und korrigiert. Ebenso verfahren Schülerinnen und Schüler in Italien (Deutsch) und Dänemark (Englisch). Mehr dazu erfahren Sie auf der speziell dafür eingerichteten Homepage. [Link dahin in den nächsten Tagen]

 

PARTNERSCHULEN

Kolding Amtsgymnasium (Kolding/Dänemark)

Liceo A. Einstein (Torino/Italien): E-Mail-Adresse:   einstein@arpnet.it

Escola Secundaria Garcia de Orta (Porto/Portugal)

zurück